You are here:

Psychosoziale Aspekte

Als zu subjektiv, nicht bezifferbar, nicht erkennbar, um nur einige zu nennen, werden psychosoziale Risiken zu Unrecht häufig bezeichnet. Die mit psychosozialen Aspekten befassten Gefahrenverhütungsberater von Empreva begleiten die Mitarbeiter der Föderalbehörde und ihre (angeschlossenen) Arbeitgeber bei diesen Fragen. Das Gesetz über das Wohlbefinden der Arbeitnehmer und das Gesetzbuch über das Wohlbefinden bei der Arbeit erlauben es jedem Arbeitnehmer in Belgien, direkt mit seinem Gefahrenverhütungsberater für psychosoziale Aspekte Kontakt aufzunehmen. Für föderale Mitarbeiter ist vorgesehen, dass die Daten der Gefahrenverhütungsberater ihrer Arbeitsordnung zu entnehmen sind.


Sie sind Mitarbeiter der Föderalbehörde?

Prüfen Sie anhand der Tabelle der Mitglieder, ob Ihre Organisation in Bezug auf psychosoziale Aspekte an Empreva angeschlossen ist.

Wenn Ihre Organisation Empreva angeschlossen ist, können Sie sich direkt an den Gefahrenverhütungsberater für psychosoziale Aspekte von Empreva wenden. Sehen Sie sich Ihre Arbeitsordnung an oder kontaktieren Sie Ihren Internen Dienst für Gefahrenverhütung und Schutz am Arbeitsplatz (IDGS), um die Daten dieses Gefahrenverhütungsberaters zu erfahren.

Wenn Ihre Organisation Empreva nicht angeschlossen ist, sehen Sie sich Ihre Arbeitsordnung an oder kontaktieren Sie Ihren Internen Dienst für Gefahrenverhütung und Schutz am Arbeitsplatz (IDGS), um die Daten Ihres Gefahrenverhütungsberaters für psychosoziale Aspekte zu erfahren.

 

Weitere Informationen...

Um sich ein genaueres Bild von den Aufgaben des Gefahrenverhütungsberaters für psychosoziale Aspekte und den Dienstleistungen zu machen, die Empreva in diesem Bereich für ihre Mitglieder erbringt, informieren Sie sich bitte auf folgenden Seiten: