You are here:

Wer sind wir?

Empreva ist die zentrale Zelle des gemeinsamen Dienstes für Gefahrenverhütung und Schutz am Arbeitsplatz bestimmter föderaler öffentlicher Dienste. Aufgabe der Organisation sind die Unterstützung der angeschlossenen föderalen Behörden bei der Aufrechterhaltung des Wohlbefindens, der Sicherheit und der Gesundheit ihrer Arbeitnehmer am Arbeitsplatz und die Förderung der Verbesserung der Arbeitsbedingungen.

Weitere Informationen über EmprevaDepositphotos_25046043_xl-2015_1.jpg

Seit März 2005 unter Verwaltung des FÖD Volksgesundheit, Sicherheit der Nahrungsmittelkette und Umwelt, ist Empreva inzwischen seit dem 1. März 2017 Teil des FÖD Politik und Unterstützung. Der FÖD Politik und Unterstützung (FÖD BOSA) unterstützt die föderalen Organisationen in Bereichen wie Informatik, Rekrutierung, Personalmanagement und -entwicklung, Budget und öffentliche Aufträge.

Der gemeinsame Dienst für Gefahrenverhütung und Schutz am Arbeitsplatz der Föderalbehörde wurde am 11. März 2005 gegründet. Der Dienst wacht über das Wohlbefinden aller Personalmitglieder der angeschlossenen öffentlichen Dienste. Er besteht aus den internen Diensten für Gefahrenverhütung der angeschlossenen Mitglieder und einer zentralen Zelle, Empreva.

Empreva wird von einem Verwaltungsausschuss geführt, der sich aus Vertretern der angeschlossenen Mitglieder und Vertretern von drei repräsentativen Gewerkschaftsorganisationen zusammensetzt. An der Spitze steht ein Gefahrenverhütungsberater, der auch die Leitung des GDGSA innehat.

Empreva besteht aus drei Abteilungen:

1. Der Abteilung medizinische Überwachung mit Gefahrenverhütungsberatern-Arbeitsärzten, Pflegepersonal für die Gesundheit am Arbeitsplatz und Verwaltungsmitarbeitern, die für die Überwachung der Gesundheit des föderalen Personals zuständig sind. Durch die Gesundheitsüberwachung sollen das Wohlbefinden der Arbeitnehmer gefördert und mit der Arbeit verbundene Risiken verhindert werden

2. Die für das Risikomanagement zuständige multidisziplinäre Abteilung spricht Empfehlungen aus und unterstützt die internen Dienste für Gefahrenverhütung der angeschlossenen föderalen Einheiten in folgenden Bereichen:

3. Der Abteilung Management Office, die für die Koordination und Verwaltung zuständig ist.


Worin besteht der Unterschied zwischen Medex und Empreva?


Empreva wird regelmäßig mit Medex verwechselt. Beide sind föderale Institutionen, haben jedoch nicht die gleichen Aufgaben. Ihre Zuständigkeiten sind deutlich unterschieden, auch wenn beide den Gesundheitsbereich betreffen. Die Verwechslung ist häufig auf die Tatsache zurückzuführen, dass Empreva einen Teil ihrer Konsultationen in den regionalen Zentren von Medex durchführt.

Empreva ist für die Überwachung der Gesundheit der angeschlossenen föderalen Beamten zuständig und ihre Tätigkeit bezieht sich eher auf die Prävention von Risiken in Zusammenhang mit der Arbeitsumgebung. Aus diesem Grunde werden die bei Empreva beschäftigten Ärzte als „Gefahrenverhütungsberater-Arbeitsarzt“ bezeichnet.

Medex ist für die Kontrolle der Gesundheit der Arbeitnehmer aus dem gesamten föderalen Bereich zuständig. Ihre Aufgabe besteht in der Feststellung der Folgen von Krankheiten, Arbeitsunfällen oder anderen Arten von Abwesenheiten.